Ich liebe saftige Schmorgerichte. Im Winter bevorzugt vom Rind, ab dem Frühjahr vom Lamm. Rindfleisch sollte gut abgehangen und auch ein wenig durchwachsen sein – und das ist ein Problem. Meist greife ich auf schottisches Hochlandrind aus einer privaten Quelle zurück. Das Fleisch ist sehr gut abgehangen, nur kann ich mir die Stücke nicht so aussuchen, wie ich möchte. Und in diesem Winter wurde noch nicht geschlachtet. Es gibt zur Zeit keinen Nachschub. Das Fleisch hier im Schlachthof ist gut, leider für mich nicht ausreichend abgehangen. Dafür kann ich mir die Stücke aussuchen.

Schon mehrmals habe ich einen ganzen Rinderrücken dort gekauft und ihn noch eine Weile abhängen lassen. Heute morgen denke ich: Warum nicht auch mal mit einer ganzen Rinderschulter? Wie schwer ist so eine Schulter? Ich beschließe, den Fleischer dort zu fragen. Wenn das klappt, werde ich einen großen Topf Ragout kochen und diesen in Gläsern einkochen. Noch heute werde ich losstiefeln (es liegt Schnee) und versuchen, das auf den Weg zu bringen.

Fortsetzung folgt!

11. Dezember 2017