Elke Maria Koßmann’s Tagebuch – Gedanken zu einfach gutem Essen

Es tut sich was

Im Oktober werden mehrere Tafeln in der Eisschmiede Uckermark in Pinnow angeboten. In Kürze mehr Informationen. Für meine Berliner Gäste: Es gibt eine Direktverbindung mit dem Zug nach Pinnow und die Eisschmiede ist zu Fuß gut zu erreichen. Der letzte Zug zurück nach Berlin fährt gegen 22.30 Uhr.

Endlich Frühling!

Heute ist Frühlingsanfang – alles lebt auf. Trotz kühlem Wind läßt die Sonne ihre Wärme strahlen. Sieht man sich in der Natur um, so blüht es gelb, weiß, blau. Manchmal schon rosa.

Gestern habe ich vorsichtig einige Frühlingsblumen gepflanzt. Sie haben den Nachtfrost gut überstanden – puh!

In meinem Garten drängen Zwiebelblumen aus der Erde, Rhabarber und Pfingstrosen. Der Knoblauch zeigt sich, der Feldsalat schon seit längerem. Leider wächst er kaum und eignet sich noch gar nicht für einen üppigen Salat. So hatte ich es mir für die nächste Gästetafel gedacht.

Aber es gibt leckere Alternativen. Die Planungen für das „Kulinarisch-Literarische Sonntagsessen“ sind abgeschlossen. Jetzt wird fleißig an der Umsetzung gearbeitet. Die Texte sind ausgewählt und die Menü-Karte ist gedruckt. 13 Gäste haben sich verbindlich angemeldet.

Die Vorfreude und die positive Spannung wächst…

Frühlingsboten

Frühlingsboten

Schneeglöckchen am Parsteinsee

Frühlingsboten

Winterlinge

Frühlingsboten

Wilder Schnittlauch am Parsteinsee

Frühlingsboten

noch mehr wilder Schnittlauch am Parsteinsee…

…überall duftender, wilder Schnittlauch